Spürsinn sehr analog

Nüchterne Daten und Fakten über uns sind aus dem Impressum zu entnehmen. Aber dahinter ist mehr zu finden. Es sind Personen, ihre Gedanken und ihre Leidenschaften, die Spürsinn erst zu dem machen, was es ist. Der vielleicht beste Treffpunkt im Internet für die analoge Fotografie – wir betreiben es mit Herz und Leidenschaft.

Was bewegt uns?
Die Faszination der analogen Fotografie ist die Triebfeder aller Beteiligten bei Spürsinn. Es ist die Liebe zum Detail, die Leidenschaft für Kunst und Technik und die Lust an guten Bildern, die uns treibt.

Was wollen wir?
Wissen und Können in der stilvollen Fotografie dürfen nicht verloren gehen. Dies unterstützen wir mit Materialien, Informationen und fachlicher Beratung. Wir schauen über den Tellerrand und halten uns nicht mit der Diskussion um schnellere und perfektere Technik auf.

Mit Spaß und Hingabe
Weil wir wollen, dass Menschen Spaß an ihrer Fotografie haben und nicht frustriert den Kram in die Ecke werfen, bieten wir nur an, was wir selbst für gut befinden. Und wir wissen, dass sich in der Fotografie das Wenigste selbst erklärt. Deshalb sind Support und Kundenpflege bei uns kein leeres Versprechen.

Weil gute Fotografie Kunst ist
Wir unterstützen die Fotokunst. Das gute Bild zieht Blicke auf sich – das außergewöhnliche Bild findet seinen Platz in der Kunst. Die analoge Fotografie bietet einen nahezu unerschöpflichen Entfaltungsraum, den wir dadurch erhalten, dass wir für jedermann die Verfügbarkeit von Filmmaterial und analogen Kameras sicherstellen. Aber auch darüber hinaus engagieren wir uns im Kunstmarkt und öffnen Türen. Und nicht zuletzt deshalb sind wir auch an der Entwicklung neuer Materialien, Kameras und Präsentationsräume direkt oder indirekt beteiligt.

Mission trotz Kommerz?
Umsatz ja – aber nicht auf Kosten des Spaßfaktors unserer Kunden. Warum soll eine Plastikkamera Spaß machen, die so viel kostet wie eine kleine Digitalkamera? Warum soll Filmmaterial teuer sein? Die analoge Fotografie hat viele Facetten, die weit über die Möglichkeiten der digitalen Welt hinausgehen. Wir erfreuen uns an all diesen Entfaltungsräumen und dabei ist uns die Beratung für eine Plastikkamera im Preis von weit unter 100 Euro genau so wichtig, wie das Gespräch über eine Kamera jenseits der 3.000 Euro. Es geht uns um die Fotografie und den Spaß, den Menschen an ihren Bildern haben wollen. Und genau das nehmen wir ernst.

Wir reden und schreiben über Fotografie
Heute leben wir mit und im Internet. Web 2.0 ist zu einem wichtigen Teil unseres Lebens geworden. Wir bloggen über Wissenswertes in der Fotografie, weil die Verbreitung und Erhaltung von Wissen die Grundlage dafür ist, Leute zu interessieren, zu motivieren und teilweise auch wieder zurück zur analogen Fotografie zu führen. Wir bloggen auch, um die nachfolgende Generation an Interessierten, Fotografen und Künstlern mit Wissen zu versorgen und Wege für neue Ideen zu öffnen.

Deutschland und die Welt
Die internationale Kunstszene schaut in der Fotografie mitleidig auf Deutschland, weil keine großen, bekannten Fotografen mehr aus einem Land kommen, das die geilsten Kameras und besten Optiken gebaut hat. Fast schon vergessen scheint es, dass Deutschland evolutionär und innovativ den Markt der Filmmaterialien bewegt hat. Das soll sich wieder ändern!
Und ganz besonders im internationalen Vergleich ist zu bemerken, dass in Deutschland außergewöhnlich viele Fotografen zu Unrecht unbekannt ihrer Leidenschaft nachgehen. Im Gespräch mit Galerien, Vereinen, Museen, Kuratoren und Kulturwissenschaftlern gehen wir über nationale Grenzen hinweg, um die analoge Fotografie und Kunst am Leben zu erhalten.

Nur analog?
Wir bekennen uns zu unseren analogen Wurzeln und bleiben dabei. Für das Digitale gibt es ein breites Spektrum von Einkaufsmöglichkeiten. Das digitale Bild hat seinen Wert verloren, weil es jederzeit, schnell und billig wieder gemacht werden kann und dabei seinen Erhalt nur von der Haltbarkeit eines digitalen Speichermediums abhängig macht. Ganz anders verhält es sich mit dem analogen Bild. Wir stehen dazu. Ja, wir sind und bleiben analog.

Wir sind hybrid
Analoge Fotografie bedeutet nicht, dass wir an der digitalen Verarbeitung und Präsentation von Bildern vorbei gehen. Alle Filmmaterialien die wir verkaufen, haben wir eingehend auf einfache und unproblematische Digitalisierung mittels Scanner getestet. Ein Film, der sich nur mit Mühen scannen lässt oder in der elektronischen Bearbeitung keine guten Ergebnisse bringt, hat in unserem Sortiment nichts zu suchen.
Bei aller Begeisterung für die hybride Verarbeitung werden wir jedoch nicht zum Verkäufer von Bildbearbeitungssoftware, Scannern oder Druckern. Falls sich jedoch jemand findet, der diese Dinge verkauft und unseren Kunden gute Preise anbieten kann, nehmen wir ihn gerne in unser Empfehlungsnetzwerk auf.

Das sind wir
Mehr über uns ist im Impressum zu erfahren.
Wer mit uns in Kontakt kommen möchte, nutzt am besten den elektronischen Weg.