Besser bloggen – gute Vorsätze und mehr

18. Dezember 2014 | Von | Kategorie: News & Aktuelles

Gute Blogs sind Quellen der Inspiration und Information. Wir bloggen seit 2009. In dieser Zeit haben wir uns ständig bemüht, besser zu bloggen. Das Spürsinn-Blog ist zu einer zentralen Anlaufstelle für Analogfotografen geworden. Drei Blog-Berichte die Woche, oft sind es mehr, voll mit Tipps, Ratschlägen und Hinweisen auf Neues und Interessantes in der analogen Fotografie. Gute Inhalte und aktuelle Informationen sind nicht alles – regelmäßig muss man auch darüber nachdenken, wie das Blog-Angebot gestaltet werden kann. Wir haben es bereits angekündigt: Sowohl auf unserem Blog, wie auch auf unserem Inernet-Shop wird es bis ins Jahr 2015 einige Änderungen geben. Auf dem Blog „Zielbar“ wurde nun zu einer Blogparade aufgerufen. „Besser bloggen – Deine Vorsätze und Tipps für 2015“. Das nehmen wir heute zum Anlass, unsere Gedanken zu diesem Thema aufzuschreiben. Und möglicherweise können wir auch Anregungen für andere Blogger geben, wie es gehen kann, mit dem „besser bloggen“.

Bloggen und besser bloggen

Viele Internet-Nutzer lesen gerne auf Blogs und dabei ist ihnen oft nicht klar, was ein Blog eigentlich ist. Der oder das Blog (ob der oder das richtig ist, darüber lässt sich trefflich streiten) hat seinen Ursprung im Gedanken, auf einer Website ein Logbuch zu führen. Daraus entstand eine Blog-Kultur, die Wissenswertes und Erlebtes im Internet verfügbar gemacht hat. Blogs sind keine Nachschlagewerke und keine Foren. Immer gibt es bei einem Blog einen oder mehrere Autoren, die ihre Erkenntnisse redaktionell aufbereitet ins Internet stellen. Die informative Qualität der Beiträge hängt immer von der Güte der redaktionellen Bearbeitung ab. Die besten Blogs sind jene, die sich tatsächlich mit erlebtem und erfahrenen Dinge befassen. Die (sogenannten) Top-Blogger sind jene, die genau wissen, wovon sie reden. Besser bloggen heißt also auch, über eigene Erfahrungen zu bloggen. Da ein Blog kein Lexikon und kein Nachschlagewerk ist, kann ein Blog-Redakteur auch Meinungen vertreten, die nicht der allgemein breit getretenen Lehrmeinung entsprechen. Hautsache, das was geschrieben wird, funktioniert auch in der Praxis. Besser bloggen heißt also auch, über seine eigenen Erfahrungen zu berichten. Aber nicht nur gelegentlich, sondern stets.

Was bedeutet das für das Spürsinn-Blog und welche Vorsätze und Änderungen für 2015 folgen?
Da wir über die analoge Fotografie berichten, dreht sich vieles um Bilder. Eingebunden in die einzelnen Blog-Artikel sind bei uns immer Beispielbilder. Aber wir werden im nächsten Jahr zusätzlich eine Galerie einbinden, die in der Hauptsache Beispielbilder zeigt. Dies soll eine alternative Informations- und Inspirationsquelle für Fotografen werden. Unser erster Blog-Vorsatz für 2015 lautet also „Galerie mit Beispielbildern“.

Besser bloggen trotz Social Media Plattformen?

Nach unserer Erfahrung nimmt die Bedeutung des Social Media nicht ab. Aber recht deutlich ist eine Verschiebung der Interessen in Facebook, Twitter und Google+ zu bemerken. Social Media Plattformen eignen sich für das Anreißen eines Themas. Die thematische Weiterführung braucht eine andere Präsentationsform. Hierfür sind Blogs ideal, weil bloggen nicht auf wenige Zeichen beschränkt ist oder im Überangebot anderer Informationen unter geht. In der Umsetzung bedeutet dies, ein Blog-Thema redaktionell aufzuarbeiten und über Social Media bekannt zu machen. Wir nutzen seit Jahren dafür Twitter, Facebook und Google+. Zusätzlich bieten wir auch RSS Feed an. Abonnenten dieses kostenfreien Dienstes verpassen so keinen neuen Blog-Beitrag. Dieser Bereich läuft gut und für 2015 sehen wir da auch keinen Änderungsbedarf.

Und was ist mit den Foren? Gerade in der Fotografie gibt es eine Menge Foren. Sie werden auch „Special Interests“ genannt und gehören ebenfalls in die Landschaft des Social Media. Leider finden sich in Foren viele Teilnehmer, die außer vielen Worten nichts zum Thema beitragen können, oder sich als Trolle dort einrichten. Blog-Beiträge in Foren bekannt zu machen ist das Füttern von Trollen. Deshalb werden wir auch weiterhin dem Motto treu bleiben „don’t feed the trolls!“. Das ist unser zweiter Blog-Vorsatz für 2015.

Blogparaden, Gastbeiträge und „offene Werkstatt“

2014 haben wir bei Neuentwicklungen eine „offene Werkstatt“ eingerichtet. Dies hieß, über alle Entwicklungsschritte zu bloggen. Auf diese Weise konnten Interessierte den Fortschritt einzelner Produkt-Entwicklungen begleiten. Besonders interessant und wertvoll waren dabei die Feedbacks. So kam es tatsächlich dazu, dass auch einmal eingeschlagene Entwicklungswege eine andere Richtung nahmen. Bei der Konzeption und Umsetzung des „HCD 3. Generation“ hat das zu einer Produktfamilie geführt, die wirklich einzigartig ist. Die „offene Werkstatt“ eignet sich gut für das Umsetzen von komplexen Projekten, wie wir auf diesem Weg erfahren durften.

Auch Blogparaden, Gastbeiträge und Testaktionen können ein Produkt zur Reife führen. Das haben wir mit dem Schärfe-Entwickler „JOE“ erleben können. Blogparaden, die eine Belohnung einschließen, haben sich als gewinnbringend für beide Seiten herausgestellt. Einen Wermutstropfen hatte das Ganze jedoch rückblickend auch: Rund 60% der JOE-Besteller der ersten Stunde haben den Blogparaden-Preisnachlaß eingestrichen, ohne sich mit einer Produktbeurteilung noch einmal zu melden. Trotzdem war die Aktion ein voller Erfolg.

Als dritter Blog-Vorsatz für 2015 werden wir Blogparaden, Gastbeiträge und „offene Werkstatt“ weiter verfolgen und darüber bloggen. An der Attraktivität dieser Aktionen muss jedoch gearbeitet werden, um beide Seiten zufrieden zu stellen.

Besser bloggen um Versandhandel und Ladengeschäft zu fördern

Spuersinn_der_analoge_Fotoladen_webIm Grunde heißt es, Wege verkürzen und Produktberatung intensivieren. Das Spürsinn-Blog ist ein kommerzieller Blog. Daran gibt es nichts zu deuten. Alle Informationen sollen Interessenten und Kunden den für sie passenden Kauf in unserem Internet-Shop und Ladengeschäft erleichtern. Gerade für den Versandhandel ist hierbei die Komponente der Online-Beratung wichtig. Das leistet unser Blog. Aber insgesamt ist das noch verbesserungsfähig. Hierzu werden wir eine einfacher zu bedienende Suchfunktion anbieten und eine bessere Einbindung des Internet-Shops. Auch an ein Online-Beratungsmodul haben wir gedacht. Leider gibt es dafür keine fertige Software-Lösung zu kaufen. Trotzdem heißt der vierte Blog-Vorsatz für 2015: Integrieren einer Online-Beratung.

Ohne Projektplan geht es nicht

Besser bloggen hat viel mit weichen und harten Faktoren zu tun. Einerseits sind es die Inhalte und Präsentation, andererseits sind es auch technische Bausteine, die ein besseres bloggen zur Realität werden lassen. Das Eine kann ohne das Andere nicht. Aufgeführt haben wir „nur“ vier Blog-Vorsätze für 2015. Bei genauerem Hinsehen wird man jedoch erkennen, dass es sich um ein komplexes Vorhaben handelt. Komplexität bekommt man nur mit einem gut strukturierten Projektplan in den Griff. Und immer wenn sich etwas auf der Seite des Spürsinn-Blogs ändert, hat das auch Auswirkungen auf den Internet-Shop. So bauen wir gerade den Projektplan auf und sehen schon jetzt, dass sich das Gesamtprojekt bis ins 3. Quartal 2015 hinziehen wird. Aber das, was sich dort auftut, macht Spaß. Heute uns und in Zukunft auch unseren Kunden.

Aber schon heute ist eine Sache des Projektes vollkommen aus dem Ruder gelaufen: Die Anzahl der Worte dieses Blog-Beitrages. Über 1.000 Worte widersprechen jeder SEO-Empfehlung. Angeblich sind Leser bei so vielen Worten überfordert. Es wird Zeit einen Zusatzvorsatz für 2015 hier einzustellen: Wenn es der Information dient, wird uns auch in Zukunft jede SEO-Regel vollkommen egal sein.

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

10 Kommentare zu “Besser bloggen – gute Vorsätze und mehr”

  1. Dieter Fröhling sagt:

    Gut zu wissen.

    Und das liest sich ja vielversprechend.

    Und daß man zu den 40% gehört…..

  2. […] Auch Michael Weyl lässt uns an seinen Zielen teil haben […]

  3. spuersinn sagt:

    Dieter Fröhling, ja, Du gehörst zu den 40%. Sogar mit Cat Content 😉

  4. […] Wir bloggen seit 2009. Für 2015 haben wir uns 4 Ziele gesetzt, um noch besser zu bloggen. Spürsinn… […]

  5. Nic Pinguet sagt:

    Projektplan ist das magische Wort würde ich sagen. Ich stimme vollkommen zu das man eine Fahrplan haben muss wenn die Reise irgendwohin gehen soll. Sonst endet man wie der Hamster im Rad und alle Anstrengung verebbt im….ähm Hamsterstroh. Toll ist natürlich, und so soll es ja auch sein, das er euch Lust macht auf das was getan werden muss. Und wenn es dann doch mal etwas eintönig oder mühsam wird, dann kann man auch immer mal einen spontanen Seitenschritt machen und etwas ungeplantes machen. Wie diese Blogparade.
    Well done Spürsinn.

    Grüsse,
    Nic* von minimalistmuss.com

  6. Kurbelursel sagt:

    Schön, dass hier nicht für Suchmaschinen, sondern für Leser und mögliche Kunden geschrieben wird. Auch wenn ich nicht analog fotografiere, habe ich diesen Blogartikel von A bis Z gerne lesen. Er ist gut geschrieben und ich nehme Euch ab, dass Ihr Eure Vorsätze auch umsetzt, falls Euch kein Hinkelstein auf den Kopf fällt. Ich drücke Euch die Daumen und wünsche viel Erfolg
    Kurbelursel

  7. Ich denke, wer sich für analoge Photographie begeistert, kann seinem Gehirn auch mal Blogbeiträge 1000+ zumuten. Schön, dass es das auch noch gibt und nicht alle Blogs nun supraoptimiert erscheinen müssen.

  8. […] Besser bloggen – gute Vorsätze und mehr von Michael Weyl (Spürsinn) […]

  9. Alex L sagt:

    Hallo,
    gerne lese ich auch 1000-Wörter-Beiträge, denn ich auch selbst welche schreibe. Wenn man so viel Info in einem Artikel unterbringen möchte, dann kann man es doch gerne auch tun.

    Auch bei mir steht das Vernetzen mit anderen Bloggern an der vordersten Front und so tue ich etwas dafür, indem ich fremde Blogs lese und dort mein Feedback hinterlasse, wie heute eben.

    Gute Vorsätze habe ich für 2016 auch und da werde ich mal sehen, was sich umsetzen lässt. Aber ganz ohne Stress oder Druck.

  10. […] Spuer-sinn.net mit dem Artikel Besser bloggen – Gute Vorsätze und mehr […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar