Suchergebnis

Kamera-Geschichten – diginett aber nicht digital

4. April 2014

In unserer Serie „Kamera-Geschichten“ gehen wir heute zurück ins Jahr 1955. Der Kamera-Hersteller „Dacora“ brachte eine kleine und sehr preiswerte Kamera an den Markt, die nichts Besonderes war, aber zu etwas Besonderem werden sollte. 1955 war das Geburtsjahr der „Dacora diginette“ – eine Sucher-Kamera der unteren Preisregion, ausgestattet mit einem Pronto-Verschluss und einem lichtstarkem Objektiv…

[Weiterlesen]



Kamera-Geschichten – mit Billigpreis-Politik in die Pleite

6. Februar 2014

In unregelmäßigen Abständen veröffentlichen wir interessante und spannende Kamera-Geschichten. Heute möchten wir keine normale Geschichte, sondern eine Art Wirtschaftskrimi im Kleinbildformat erzählen, an dessen Ende ein Kamerahersteller in die Pleite rutschte und für immer vom Markt verschwand. Wir wenden unseren Blick nach Wetzlar, in die direkte Nachbarschaft von Leica. Dort saß in den 1950er und…

[Weiterlesen]



Kamera-Geschichten – Sofortbild-Knipse für Profis

10. April 2013

Der Name Edwin Herbert Land ist untrennbar mit der Fotografie verbunden und mit großer Wahrscheinlichkeit kann er als einer der wichtigsten Impulsgeber für die moderne Fotografie gelten. Auch wenn der Name Land heute nicht mehr so bekannt zu sein scheint, beginnt es zu „dämmern“, wenn man die Stichworte „Polaroid“ und „Sofortbildfotografie“ in die Diskussion wirft…

[Weiterlesen]



Kamera-Geschichten – Pocketkamera für Profis

9. April 2013

Wenn es um analoge Kameras geht, schweift der Blick oft über die tausenden Kamera-Typen, die vor 30, 40, 50 oder mehr Jahren produziert wurden. Alle jene Kameras, die noch keine 20 Jahre auf dem Buckel haben, rutschen schnell aus dem Blickfeld von Analogfotografen. Trotzdem lohnt auch hier das Hinsehen, weil es da so manche Besonderheit…

[Weiterlesen]



Kamera-Geschichten – mit dem Erbstück zum Weltruf

1. November 2012

In unserer Serie der Kamera-Geschichten berichten wir regelmäßig auf besondere Kameras und interessante Geschichten um diese Apparate herum. Heute schauen wir auf den Beginn der Kamera-Produktion von AGFA. In den Ohren aller Analogfotografen hat AGFA einen guten Klang. Aus der deutschen Fotohistorie ist diese Marke nicht wegzudenken. In erster Linie wird man an Film- und…

[Weiterlesen]



Kamera-Geschichten – Purschi der Meisterfotograf

26. Oktober 2012

Zum Weihnachtsgeschäft 1949 brachten Kürbi & Niggeloh, Radevormwald, eine ganz besondere Position auf den Wunschzettel der zehn- bis zwölfjährigen Jungen: Die Bilora Boy. Und weil man sich ganz volkstümlich geben wollte, wurde die Kamera von einer kompletten Werbeserie begleitet, in der „Purschi der Meisterfotograf“ die Hauptperson war. „Wenn Purschi morgen zum Ferienbeginn auf große Fahrt…

[Weiterlesen]



Kamera-Geschichten – Braunschweiger Erfolgstyp mit Wiesbadener Wurzeln

7. August 2012

So manche Geschichte aus der Historie der Fotografie liest sich wie ein Krimi. Seltsamkeit und Absonderliches findet man genau so, wie die eine oder andere Eigentümlichkeit. Von allem ein wenig finden wir in der Geschichte der „Rollei 35“, einer Kleinbild-Kamera aus dem Hause des vielleicht bekanntesten Herstellers für Mittelformat-Kameras. 1966 kam dieser Kleinbild-Winzling an den…

[Weiterlesen]



Kamera-Geschichten – riesiger Kleinbildzwerg

15. Juni 2012

Gestern wurde über die ursprüngliche „Olympus PEN“ berichtet. Eine Sucherkamera, deren eigentliche Zielgruppe Gelegenheitsfotografen, Urlaubsknipser und all jene waren, die sich mit Kamera- und Fototechnik nicht weiter auseinander setzen wollten. Da dieser Kamerazwerg ein gewaltiger Markterfolg war, drängte es Olympus zur Umsetzung eines hochwertigen Kamera-Modells im Kleinbild-Halbformat. Weitere Vorgaben waren: Einäugiges Spiegelreflex-System, herausragende Bildqualität und…

[Weiterlesen]



Kamera-Geschichten – fotografische Kleinigkeit

14. Juni 2012

Heute beginnt unsere kleine Serie der „Kamera-Geschichten“ im Jahr 1959 und wir schauen auf eine geniale Idee. Man wollte eine Kamera bauen, so portabel, leicht und handlich wie ein Füller, Kugelschreiber oder Bleistift. Das war Ende der 1950er Jahre eine Revolution, weil der Rest der fotografischen Welt mit deutlich höheren Gewichten umgehen musste und wirklich…

[Weiterlesen]



Kamera-Geschichten – Braunschweiger Heavy Metal

7. Juni 2012

Gestern haben wir Bilder einer Fototour durch Radebeul und Bautzen gezeigt und die Frage gestellt, wie sich moderne Fotografie mit einer alten Kamera verträgt. Die verwendete Kamera war die „Voigtländer Bessamatic“, gebaut 1959. Viele Anfragen haben uns bezüglich der Kamera erreicht. Offensichtlich ist heute eine der beliebtesten Kleinbild-Spiegelreflexen der späten 50er und frühen 60er Jahre…

[Weiterlesen]