Unser Fotomodell heißt Braunschweig

20. März 2015 | Von | Kategorie: Braunschweig und Umgebung

Heute zeigen wir wieder einmal interessante Schwarzweiß-Bilder und unser Fotomodell heißt Braunschweig. Kaum jemand weiß, dass Braunschweig auch die Stadt der Parks genannt wird. Deshalb nehmen wir nun alle Leser unseres Blogs einmal mit zu einem Rundgang durch den Bürgerpark.

Bürgerpark Braunschweig – eine grüne Lunge und mehr

Der Bürgerpark in Braunschweig wurde nach Plänen des Gartenarchitekten Friedrich Kreiß als öffentliche Parkanlage angelegt. Kreiß wurde 1842 in Braunschweig geboren und verstarb 1915 gleichfalls in Braunschweig. Den größten Teil seines Lebens verbrachte er als herzoglicher Promenadeninspektor in seiner Geburtsstadt und war verantwortlich für viele Garten- und Parkanlagen der Stadt. Alle vom Kreis umgesetzten Parkanlagen zeichnen sich dadurch aus, dass heimischer und fremdländischer Baumbestand angesiedelt wurde und weitläufige Wegesystem und Wiesenmodellierungen entstanden, die von romantischen Teichanlagen unterbrochen wurden. Neben dem Prinzen-Park war eines seiner großen Park-Projekte der Braunschweiger Bürgerpark, mit dessen Bau 1886 begonnen wurde. Eine Besonderheit des Bürgerparks ist, dass die Oker einen erheblichen Beitrag zur Parkgestaltung beiträgt und einen malerischen Gesamteindruck vermittelt.

Noch heute prägt der 42 Hektar große Bürgerpark einen Teil der Südstadt. Als Parkanlage ist dieser Teil der Stadt für viele Braunschweiger mehr als nur Freizeitgelände oder Rastplatz in der Stadthektik – der Bürgerpark ist grüne Lunge und ein als selbstverständlich empfundener Teil von Braunschweig. Fotografisch ist diese Parkanlage sehr ergiebig, wie uns die nachfolgenden Bilder zeigen – aufgenommen zwischen 7 und 8 Uhr am frühen Morgen, bei hartem, schönen Frühjahrslicht im März.

Der Bürgerpark ist Schauplatz des 3. Classic Camera Walk Braunschweig

Am 12. April geht es mit dem 3. Classic Camera Walk Braunschweig in den Braunschweiger Bürgerpark. Wir haben dann Farbfilme in den Kameras und beste Laune. Frisches Frühlingsgrün erwartet uns. Darauf freuen wir uns jetzt schon. Wer mitkommen möchte, kann die Tour über unseren Internet-Shop buchen.

Unser Fotomodell heißt Braunschweig ist auch das Motto unseres 4. Classic Camera Walk Braunschweig, bei dem es mit Polaroid-Kameras und Impossible-Filmen durch das Magni-Viertel geht. Aber das ist eine ganz andere Geschichte, über die wir in Kürze berichten werden.

Bildkomposition und sonstige „Nebensachen“

Alle oben gezeigten Bilder wurden auf „AgfaPhoto APX 400“ aufgenommen, bei Nennempfindlichkeit ISO 400 und mit dem Classic Camera Entwickler CCD #211 entwickelt. Eine Herausforderung war die Lichtsituation. Es ging am frühen Morgen, zwischen 7 und 8 Uhr, bei strahlendem Sonnenlicht in den Bürgerpark. Da im März die Sonne noch ziemlich tief steht, gab es natürlich sehr hartes Seitenlicht. Aber genau das ist es ja, was Bilder machen kann – besondere Lichtsituationen. Dabei ergeben sich sowohl Grenzen, wie auch Möglichkeiten in der Bildkomposition. Aber man hat einfach nicht sehr lange Zeit, um langsam das Bild zu erfassen und zu komponieren – die Sonne wandert schnell. Da ist es gut, wenn man die mögliche Bildkomposition auf einen Blick erfasst. Wer sich bezüglich Bildkomposition weiterbilden möchte, bekommt dazu auf unserem eintägigen Workshop „Bildkomposition“ das beste Rüstzeug.

Braunschweig ist eine Reise wert

Braunschweig ist sehenswert und sehr fotogen. Wer es kennt, wird hier begeistert zustimmen und wer Braunschweig noch nicht kennen gelernt hat, sollte dies bei Gelegenheit nachholen. Braunschweig ist eine Reise wert!

Schlagworte: , , , , , , ,

2 Kommentare zu “Unser Fotomodell heißt Braunschweig”

  1. Ein schönes Fotomodell habt ihr da 😉

    Liebe Grüße nach Braunschweig,
    Conny

  2. spuersinn sagt:

    Danke Conny Lomoherz ! Und auch gestern beim 3. Classic Camera Walk hat sich unser Fotomodel von seiner besten Seite gezeigt. Alles was wir grbraucht haben, war da, inklusive leichten Sonnenbrand 😉
    Liebe Grüße aus Braunschweig

Hinterlassen Sie einen Kommentar